Aktuelle Corona Regeln bis 25.10.2021

 

Die Farbenregelung in Rom:

 

Aufgrund des Coronavirus hat Italien ein Farbensystem eingeführt mit weiß, gelb, orange und rot. Rom ist derzeit weiße Zone. Die Lage wird wöchentlich überprüft. Was das für Eure Reise nach Rom bedeutet, erfahrt Ihr hier:

 

Das EU COVID Zertifikat

Beim digitalen COVID Zertifikat der EU gibt es etwas Verwirrung, weil es in jedem Land anders genannt wird. In Deutschland heißt es CovPass, in Österreich grüner Pass, in Italien Green Pass oder „certificazione verde„, in der Schweiz COVID Zertifikat, und so weiter. Alle diese EU-Zertifikate sind in Italien gültig.

 

Das Zertifikat bestätigt, dass Ihr geimpft oder genesen oder in den letzten 48 Stunden negativ getestet worden sind. Die Zertifizierung kann auch in nicht-EU-Staaten ausgestellt sein in den folgenden Sprachen: englisch, französisch, spanisch, italienisch. Wenn Sie sich in Italien testen lassen, können Sie das Ergebnis in Ihre App übertragen oder den ausgedruckten Test mit dem QR-Code vorzeigen.

Damit der Test in das EU Covid Zertifikat übernommen werden kann, müsst Ihr eventuell Eure Zustimmung in einer Datenschutzerklärung geben. Ansonsten ist der QR Code für das EU Zertifikat nicht gültig und Sie müssen den Test wiederholen.

 

Ab dem 12. Lebensjahr benötigt man das Zertifikat für die Einreise nach Italien sowie für den Zutritt zu Museen und Veranstaltungen, für Sportstudios und für den Innenbereich von Restaurants. Im Außenbereich ist das Zertifikat nicht notwendig. Kinder ab dem 6. Lebensjahr benötigen einen negativen Test für die Einreise.

 

Ihr braucht das Zertifikat auch für alle Flüge und für Schiffsreisen. Bei der Bahn braucht Ihr das Zertifikat nur für Hochgeschwindigkeitszüge, Intercity und Intercity notte, bei Linienbussen, wenn die Fahrt durch mehr als zwei Regionen geht.

 

Kontrollen bei der Ankunft:

 

Alle Reisende müssen sich online mit dem Passenger Locator Form PLF registrieren. Am Ende der Registrierung erhalten Sie einen QR Code und ein pdf-File. Bei der Einreise wird das ausgedruckte Formular verlangt. Bei technischen Problemen können Sie das Formular auch manuell ausfüllen (Formular als pdf).

Reisende aus dem Schengen-Raum, aus der EU, Israel sowie aus Andorra und Monaco dürfen nach Italien einreisen. Sie müssen in den 48 Stunden vor der Einreise negativ getestet worden sein oder die grüne Zertifizierung dabei haben.

Die Einreise mit der grünen Zertifizierung und einem negativen Test der letzten 72 Stunden (für Großbritannien 48 Stunden) ist erlaubt für Reisende aus Albanien, Saudi-Arabien, Armenien, Australien, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina, Brunei, Kanada, Vereinigte Arabische Emirate, Japan, Jordanien, Libanon, Kosovo, Moldawien, Montenegro, Neuseeland, Katar, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (einschließlich Gibraltar, Isle of Man, Kanalinseln, britische Stützpunkte auf der Insel Zypern), Republik Korea, Republik Nordmazedonien, Serbien, Singapur, Vereinigte Staaten von Amerika, Ukraine, Taiwan, Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macao. Ohne Zertifikat und Test gilt für Reisende aus diesen Ländern eine Quarantäne von 5 Tagen mit anschließendem Test. Diese Reisenden müssen ihre Ankunft dem örtlichen Gesundheitsamt (ASL) melden, Tel. 800 118 800.

Aus anderen Ländern dürfen keine Touristen einreisen. Bürger der EU und des Schengen-Raums dürfen auch aus anderen Ländern einreisen, müssen sich jedoch in Quarantäne begeben und dürfen dabei keine öffentlichen Verkehrsmittel verwenden.

Passagiere so genannter COVID Flüge haben keine Quarantänevorschriften. Sie müssen dazu beim Check-in einen negativen Test der letzten 48h und das Einreiseformular vorlegen. Außerdem müssen Sie sich im Ankunftsflughafen einem weiteren COVID Test unterziehen. COVID Flüge gibt es derzeit aus den USA, Kanada, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

 

Test vor der Rückreise

Für alle Flüge benötigt Ihr das EU COVID Zertifikat oder einen negativen Test. Viele Länder verlangen einen COVID Test vor der Rückreise, der bei der Ankunft nicht älter als 48h sein darf. Den Test können Sie in vielen Apotheken machen und er kostet in Rom 22 Euro. Meistens steht ein Zelt vor der Apotheke, in dem die Tests durchgeführt werden. Lassen Sie sich das Testergebnis in englischer Sprache bescheinigen, damit es von der Fluggesellschaft und den Behörden des Einreiselandes akzeptiert werden.

Deutschland stuft Italien nicht als Risikogebiet ein. Allerdings wird bei der Einreise das EU Covid Zertifikat oder ein Test verlangt, der auch in italienischer Sprache ausgestellt sein kann.

 

Vorschriften zum Coronavirus in Rom

 

Die wichtigste Vorschrift ist, dass alle Menschen einen Mindestabstand von 1 m einhalten müssen.

Maskenpflicht gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Die Maskenpflicht im Freien gilt nur bei Menschenansammlungen. Man muss die Maske jedoch immer dabei haben. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.

Kinos und Theater sind geöffnet. Kirchen und Museen sind geöffnet. Diskotheken sind geschlossen.

 

Taxis

 

In Taxis besteht Maskenpflicht. Der Beifahrersitz muss frei bleiben und pro Sitzbank dürfen 2 Passagiere sitzen. Das bedeutet, dass in normalen Fahrzeugen nur zwei Passagiere mitfahren dürfen, in Vans entsprechend mehr.

 

Restaurants

 

Bars und Restaurants dürfen Gäste drinnen und draußen bewirten. Der Green Pass ist nur für den Innenbereich erforderlich. Im Innenbereich dürfen nur 4 Personen an einem Tisch sitzen. Viele Restaurants bieten auch Take Away und Lieferungen bis spät in die Nacht an.

 

Geschäfte

 

Nur eine begrenzte Zahl von Kunden darf sich gleichzeitig in einem Geschäft aufhalten. Wenn diese Zahl erreicht ist, müssen Sie warten, bis ein Kunde das Geschäft verlässt.

 

Temperaturmessung

 

An Flughäfen, Bahnhöfen, in Museen, Einkaufszentren und bei den großen Basiliken wie dem Petersdom werden Temperaturmessungen durchgeführt. Beträgt die gemessene Temperatur 37,5°C oder mehr, dürfen Sie nicht hinein.

 

Die Museen sind geöffnet. Das Kolosseum, die Galerie Borghese, die Vatikanischen Museen können Sie nur mit Reservierung besuchen. Für die Museen der Gemeinde Rom ist die Reservierung empfohlen und an Wochenenden Pflicht unter der Telefonnummer +39060608. Aufgrund der Abstandsregelungen ist die erlaubte Anzahl an Besuchern stark reduziert.

In die Vatikanischen Museen dürfen nur noch 10% der Besucher rein, 3.000 Besucher pro Tag statt bisher 30.000. Der Durchgang in der Sixtinischen Kapelle von den Museen zum Petersdom ist derzeit geschlossen.

Ihr müsst daher Euren Museumsbesuch unbedingt rechtzeitig reservieren.

 

Der Petersplatz ist derzeit manchmal geschlossen. Ihr könnt dann nur auf eingezäunten Wegen in den Petersdom hineingehen und kommen auf der anderen Seite zum Ausgang.

Auch bei kostenlosen Attraktionen wie zum Beispiel dem Trevi Brunnen gibt es unter Umständen eine Besucherführung und der Zugang wird geschlossen, falls sich zu viele Menschen vor dem Brunnen versammeln.

 

In den Öffi´s (öffentliche Verkehrsmittel) muss man folgendes beachten:

 

In den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht Maskenpflicht. Die Fahrzeuge dürfen nur mit 80% der maximalen Kapazität fahren. Ist die Zahl erreicht, müsst Ihr auf das nächste Fahrzeug warten.

Das selbe gilt für die Metro. In den Hauptverkehrszeiten werden zusätzliche Busse entlang der Metrolinien angeboten.